LIBERON Streich-Schellack 500 ml

Artikel-Nr.: 3541560

Auf Lager
innerhalb 2-5 Tagen lieferbar

17,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 35,80 €


1 l = 35,80 €

Liberon Streich-Schellack farblos 500 ml

( Patine á l'Ancienne )

Verschönert das Holz und gibt ein patiniertes Aussehen.

Produktbeschreibung:

Der Streich-Schellack ist gebrauchsfertig für den Aufbau einer Schellackoberfläche.

Biologisch unbedenkbarer Lack.

Anwendungsbereich:

  • Dieses Naturprodukt ist zur Auffrischung und Werterhaltung von alten und rustikalen Möbeln,
  • Täfelungen,
  • Skulpturen,
  • Kleinkunst,
  • Gebälk
  • sowie zur natürlichen Veredlung von neuem Holz.

Vorbereitung und Verarbeitung:

  • Unverdünnt verarbeiten.
  • Das Holz ist tragfähig, wenn es sauber, fett- und staubfrei ist.
  • Mit einem weichen Pinsel bei neuem Holz mind. 4-5 Schichten und zur Auffrischung mind. 2-3 Schichten auftragen.
  • Trockenzeit von mind. 4-5 Stunden nach jeder Schicht.
  • Nach Trocknung jeder Schicht die Oberfläche mit feiner Stahlwolle z.B. 000 anrauhen und dannach entstauben.
  • Je mehr Schichten aufgetragen werden, um so glänzender wird die Oberfläche.
  • Zuvor unbedingt eine Probe anfertigen.
  • Dose nach Gebrauch fest verschließen - trocken und frostfrei lagern.

Trocknung:

  • Überstreichbar nach 4-5 Stunden.

Verbrauch:

  • 0,5 L = ca. 6-10 m²

 


 

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
DaVinci - Pinsel zum Auftragen von Schellack DaVinci - Pinsel zum Auftragen von Schellack
ab 7,80 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Petersburger Lack 33 von Borma
ab 10,90 *
Shellac Sanding Sealer TRANSPARENT von Borma
ab 22,40 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Beize wasserlöslich von Fiorio Colori
2,10 *
Shabby Kreidefarbe von Borma
13,90 * (1 l = 18,53 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: LIBERON, Schellackpolitur, Schellackpolitur, Reinigung und Pflege Pt.6: Schellack